Dank Rainer´s Info, hier direkt zu den gelaufenen TOP-ERGEBNISSEN vom Halbmarathon, letztes Wochenende in Venlo. Jeweils 2 Lustläufer und Läuferinnen nahmen das schnelle Pflaster unter die Hufe. Die erste persönliche Bestmarke setzte Achim, mit 1:42,20 verpulverisierte er seine alte Bestzeit deutlich. Er überholte in der Vereinsbestenliste direkt 4 Leute und liegt jetzt auf Rang 5 und jagt bestimmt den Präsi, oder?? Ihm Folgte Ilka mit super schnellen 1:56,33, nur 17 Sekunden hinter ihrer Bestzeit aus dem Vorjahr auf selber Strecke, schade schade und trotzdem SUPER LEISTUNG unter 2 Stunden. Diese Schallmauer hat Simone knapp gekratz, in der nächsten persönlichen Bestzeit von 2:02:12, treuer Wegbegleiter und Zugpferd war Rainer, der diesmal auf ein schnelles Rennen verzichtete. Simone hat ihre Bestzeit mal eben um fast ne Viertelstunde verbessert und laut Rainer muß man halt für nächstes Mal neue ZIELE “Unter 2 Stunden” haben. Glückwunsch an Euch alle für tolle Ergebnisse und auch tollem Teamgeist und gegenseitige Unterstützung. Vielleicht sollten sich nächstes Jahr noch mehr Lustläufer/innen in Venlo tummeln, bei so tollen Zeiten…..

Da sieht man mal wieder wozu es gut ist, Berichte zu schreiben, auf jeden Fall passen die Lustläufer/innen gut auf. Dank Jörg auch hier noch ein Nachtrag, die liebe Ilka war auch in Gangelt und ist den halben unter der magischen 2Stunden Mauer in 1:59:47 gelaufen.. GLÜCKWUNSCH. Ilka wird genau wie Rainer in Venlo laufen, viel Erfolg und da knackst Du dann deinen persönlichen Rekord von 1:56!!!!

Ja wofür hat man seinen Schatzmeister: Udo hat mich drauf aufmerksam gemacht, da war doch noch was beim SELFKANTLAUF. Richtig unsere junge NEWCOMERIN mit Ihrem ersten Wettkampf für Lustlauf, die Mareike… und der mittlerweile schon fast alte Hase (der immer gern mit jungen Frauen laüft) der Gerhard. Gemeinsam bestritten die beiden in 57:28 Lady´s first und 57:30 die 10KM in Gangelt. Somit hätten wir die persönlichen Bestzeiten 4 und 5 WOW. Ich hoffe Ihr zwei verzeiht, das ich Euch und eure tollen Zeiten fast unterschlagen hätte.. es gibt ein leckeres Entschuldigungsbier wenn wir wieder am Forsthaus Schöntal starten

In diesem doch noch recht frischen Laufjahr, haben doch schon einige Lustläufer, an diversen Wettkämpfen teilgenommen. Nachdem leider niemand einen Bericht verfasst hat, möchte ich Euch dennoch auf dem LAUFENDEN halten. Erststarter war eines unserer neueren Mitglieder, der Jörg Haßler, er lief schon im Februar den recht anspruchsvollen Abteicross, quasi bei ihm vor der Haustür. Er benötigte respektable 1:14,21 für schwierige 11KM!! Schon im folgenden Monat am 08.03. lief er zusammen mit Udo, als Zugpferd (den Part wollte ich eigentlich übernehmen) in Gangelt, den wunderschönen und sehr flachen Selfkantlauf. Ziel war endlich den halben unter 2:05 zu laufen. Udo hat einen SUPERJOB gemacht und die beiden liefen in 2:03,10 netto gemeinsam durchs Ziel. So fiel dieses Jahr schon die erste persönliche Bestzeit!! Nur 1 Woche später ging Udo zusammen mit Doris und Rainer in Eschweiler schon wieder auf die Halbmarathonstrecke (und Eschweiler ist nicht flach..Schwarzer Berg etc.) Rainer lief ein hervorragendes Rennen und blieb in sehr guten 1:30,28 nur knapp 1 1/2 Minuten über seiner persönlichen Bestzeit, aber die knackt er bestimmt dieses We in Venlo auf rekordverdächtiger Strecke.. hier vorab schon viel Erfolg. Doris lief auch hervorragend in 1:50,45 und wurde mal wieder 2. in Ihrer Altersklasse (das erste Podest für Lustlauf in 2015). Uuuund das war ja nur ein zügiger Trainingslauf in Vorbereitung für den Maasmarathon. Udo blieb in Doris Windschatten und erzielte die 2. persönliche Bestzeit eines Lustläufers. In 1:52,47 verdrängte er Achim um einen Platz und hat jetzt unseren ehemligen Vize Thomas im Visier, auch hier GLückwunsch, das 1 Woche nach dem Halben in Gangelt. Auf die kürzere und mit Sicherheit nicht weniger anspruchsvolle 10KM Strecke, (Siehe Bilder Peter´s Fotokiste) gingen die beiden Eschweiler Lokalmatadoren Sascha und Hans. Sascha war sehr zügig in 53:03 unterwegs und sichtlich zufrieden (für so früh in der Saison) Chapeau. Hans machte dann die 3. persönliche Bestzeit für Lustlauf klar… Wie sagt er immer so schön:Es hat richtig Spaß gemacht, trotz der Quälerei. Genau 42 Sekunden schneller als im Vorjahr mit mir, in 54:23 hat er gefinisht… Ihr seht es läuft gut und geht gut ab bzw. los bei LUSTLAUF. Sollte ich jetzt irgendwen vergessen haben.. gebt Bescheid oder greift selber zum Stift, Laptop oder so und berichtet!!!!

Seit Sonntag Abend ist die Anmeldung online zum 15.Benefizlauf möglich und wir hatten auch schon eine Ersttäterin, im Runner Shop
kann man(n) oder auch Frau sich ab heute anmelden… Seid mit dabei und lauft für den guten Zweck und der Freude willen, wir zählen wie jedes Jahr auf EUCH…. und somit wieder einen großen Erlös. Alles Wissenswerte: Strecken, Streckenverlauf, Startgelder, Spendenempfänger etc. erfahrt Ihr unter www.benefizlauf.de