Gestern Abend sind wir im Rahmen des üblichen Trainings, Werbung für unseren 20. Benefizlauf gelaufen. Natürlich verteilt jeder Lustläufer/in noch persönlich Plakate und Ausschreibungen. Zur Belohnung gab es vom Vorstand ein Eis, beim legendären Eismännchen am Siegel, der direkt auch unser Plakat ausstellte. Genauso gut wie das Eis, ist auch seine Rechnung.....

Wir erhoffen uns mindestens soviele Starter, wie die Jahre zuvor!!!

Was für ein Gefühl, nach 2 Jahren endlich wieder ein Marathon zu laufen. Mein Plan war eigentlich nochmal den Hamburg Marathon zu laufen, doch dies ging leider nicht. Somit musste ich mir eine Alternative suchen und nahm den Massmarathon in Vise (Belgien) 2 Wochen später. Meine intensive Vorbereitung beinhalte auch zwei Testwettkämpfe. Erster Wettkampf waren die 10 km in Leverkusen in 36:38 min. Dies war nur knapp an meiner Bestzeit vorbei, doch war ich sehr zu frieden nach der langen Pause. Der zweite Testlauf war der ATG Winterlauf, „Frühjahrslauf“ nachgeholt im März, verkürzt auf 16 km in einer 1 Stunde und 12 Sekunden somit Platz 14 von 600 Teilnehmer. Dann war auch endlich der 8. Mai gekommen und ich fuhr mit einem Freund um 8:30 Uhr zum Maasmarathon. Der Startschuss fiel um 9:30 Uhr und es ging über Alphalt, Schotter und Kopfsteinpflaster, an der Maas entlang und teilweise mit Gegenwind auf zwei Runden  je ein Halbmarathon. Für den Flüssigkeitshaushalt gab es alle 3 km Getränke und für die Motivation waren viele Musikbands an der Stecke. Bis Kilometer 10 lief es nach Plan, doch dann hatte ich das Gefühl, das es nicht mein Tag ist und es hieß Zähne zusammen beißen und immer weiter kämpfen. Meine Endzeit war 3 Stunden und 1 Minute, Dritter in der Altersklasse. Bedanken Möchte ich mich nochmal beim Team vom Sportograf, die mir die Teilnahme/Startplatz ermöglicht haben. 

 

Start & Ziel für Klein & Groß im schönsten Stadion von Aachen!Was für eine tolle Erfolgsstory seit 20Jahre! Sei auch Du Teil dieser Story für den guten Zweck und melde Dich an unter: https://my.raceresult.com/196058/

... schön wars, nach Udo´s zusätzlicher Motivationsidee nach dem Lauf ein leckeres Kaltgetränk auf Kosten des Vorstands zu geben. 11 Lustläufer/innen plus Neumitglied Tanja gingen auf ein entspanntes gemeinsames Ründchen auf 2 Gruppen verteilt. Wunsch meiner Truppe 7.00 er Schnitt und Jörg wollte laut Plan 50 Minuten laufen, passte ja. Meine ausgewählte Runde erfüllte fast alle Erwartungen (außer das es ein bisschen schneller war), aber wenn sogar Neumitglied Tanja vor lauter Enthusiasmus mitzieht, ist doch alles SUPI! Fast zeitgleich kamen beide Gruppen am Startort wieder an und es wurde viel gefachsimpelt (auch über den ATG-Lauf), bei erwähntem Kaltgetränk: Wenn es nicht so früh dunkel und kalt geworden wäre... ständen wir jetzt noch da. Man merkte allen an das durch Corona, das gewohnte Vereinsleben und miteinander gefehlt hat... aber das holen wir ja jetzt wieder nach.

In diesem Sinne bis zum nächsten, schönen, gemeinsamen Lustlauftraining