Vor knapp 1 Woche, machte mich Stephan auf das oben genannte Event aufmerksam: "und Präsi biste dabei"! Meine Antwort war natürlich ja!. So konnten wir Teil eines Weltrekordversuchs werden und endlich nochmal ein bisschen ein Gefühl wie Wettkampf. Mir war klar das Stephan natürlich wesentlich besser trainiert war als meinereiner, aber mein Saisonziel (dieses Jahr en 10er unter 5:30er Schnitt), schwirrte noch durch meinen Kopf. Jetzt wollte ich auch nicht auf einer flachen oder bergab Strecke diese Leistung bringen. Ergo habe ich am Vortag eine Strecke mit dem Rad getestet, die zumindest etwas Höhenmeter beinhaltete. Bei dem Unterfangen wurde ich leider auch noch von einem Hund angefallen, zum Glück ging alles glimpflich aus. Also am Sonntag Stephan abgeholt und zum Startpunkt zur Bahnhofsvision gefahren. Von dort führte unsere Strecke, quasi wie der ATG-Winterlauf, hinauf bis zum Kreisverkehr und dann über das Brander Feld bis Hitfeld und Retoure. Bei Km 8 die vage Frage an Stephan ob wir das (mein) angestrebte Ziel erreichen. Mein ganz persönlicher Quälix, meinte nur wenn wir das Tempo halten.... Natürlich waren wir deutlich unter den anvisierten 55 Minuten, sogar kapp unter 54, in 53:58!! Präsi glücklich, Stephan entspannt, mit den Worten "Du kannst bestimmt noch schneller" Jetzt hoffen Stephan und ich nur noch ob es zum Guiness Weltrekord gereicht hat, mit all den anderen vielen 10KM Startern.

Kommentar schreiben