Hallo liebe Lustläufer/innen, lasst uns zusammen auf ein bescheidenes, besonderes, coronabedingtes Lustlaufjahr zurück blicken.

Am Anfang noch optimistisch, luden wir zu unserer Jubiläumsveranstaltung Benefizlauf 2020 ein.
"Die Tore stehen weit auf"

Im Monat März konnte Jörg als "Einziger" an einem echten Wettkampf teilnehmen, dem Drielandenpunt Trail 19K.

Ebenfalls im März mussten wir zum 1. Lockdown unser gemeinsames Training ausfallen lassen.
Aber wir waren nicht tatenlos, unter dem Motto " Gemeinsam, aber doch alleine- Lustlauf runs digital"

Kurz darauf, am 02.06. konnten wir erfreulicherweise einen erfolgreichen Wiederbeginn unseres Lustlauftraining starten..

Natürlich unter Einhaltung der Coronaregeln, nicht mehr als 10 Starter gleichzeitig.

Im Juni gaben wir noch frohen Mutes, die mögliche Verschiebung unseres Benefizlauf bekannt.

Aber auch das machte uns nicht tatenlos!! Unser Mitglied, Oliver Dujardin rief zu unserer Corona-Challenge auf. In der wir Lustläufer, gegen Ihn und unseren 2. Vorsitzenden, Rolf Kroppmann, antraten und fleissig Kilometer für den guten Zweck liefen. Nicht zusammen, wie gewohnt, sondern an verschiedenen Standorten und doch miteinander.

Das fand sogar der WDR interessant und drehte mit Oliver und mir ein dazugehöriges Video!

Die zweite Challenge während der Pandemie, wurde von der Laufschuhfirma Brooks ins Leben gerufen. An dieser nahm unser Mitglied Stephan Flock nach längerer Verletzung teil. Zur Belohnung gab es eine Medallie, die beim Sporthändler des Vertrauens ausgehändigt wurde. Dies übernahm ich als Präsi natürlich sehr gerne.

Im August mussten wir den Benefizlauf letzendlich doch absagen

Dafür fand wenigstens unsere Vereinsfeier im kleinen Rahmen statt, bei der wir Silke Radermacher vom JUB (Jugend und Begegnung e.V. Aachen) unsere erlaufenen Spendengelder aus Olivers Corona-Challenge übergeben konnten. Ganze 400 Euro konnten wir für den Wiederaufbau der Anlage stiften.

Kurz darauf konnten Udo und Ich unter der Überschrift. "Zu Besuch beim JUB oder auch Freunden" uns von den Neuaufbauten der zerstörten Objekte überzeugen. Unsere Spende war mehr als gut angelegt und zum Grillen waren wir nebenbei auch noch eingeladen...

Zu Beginn des Novembers mussten wir leider erneut das Vereinstraining aufgrund von Corona auf ungewisse Zeit aussetzen, natürlich nicht ohne schönes gemeinsames Abschlusstraing.

Vorbereitung unseres Gemeinschaftsprojekt "Aachen läuft" als Ersatz für unseren Benefizlauf in Zusammenarbeit mit Aachener Firmenlauf, ATG Winterlauf und DLC Sylvesterlauf. dazu gehörte auch die Aktion Aachen läuft- Test, an dem viele Lustläufer teilnahmen.

"Aachen läuft - Lustläufer auch" hieß die ausgegebene Maxime bis zum Ende des Jahres gemeinsam 1000 Lustlaufkilometer zu erzielen. Stand heute haben wir schon etwas mehr als die Hälfte geschafft und diese Leistung ist sensationell, damit liegen wir als einer der Ausrichter weit vorne. Bis zum 31. habt ihr ja noch Zeit den ein oder anderen Lustlaufkilometer bei zu steuern.

Das war mein kleiner Jahresrücklblick für Euch, nicht so gehaltvoll und trotzdem auch mit einigen tollen Ereignissen.

Ich hoffe zusammen mit Euch auf ein schöneres, erfolgreicheres und effektiverem Lustlaufjahr. In dem wir die ausgefallenen Events, Wandertag, Vereinslauf, St. Martins und Nikolauslauf und hoffentlich auch unsere JHV stattfinden lassen können.

 

 

Liebe Lustläufer, im Rahmen der besinnlichen Zeit... ist es mal wieder soweit. Der Präsi beglückt Euch mit nem Gedicht, ich hoffe ihr verzieht kein Gesicht... Nach all den schrecklichen Ereignissen in diesem Jahr, passt ein wenig Frohsinn wunderbar.../ diesmal ein halb geklautes Weihnachtsgedicht.

„Lieber guter Weihnachtsmann,
dies hätte ich gerne, wenn ich kann:
Eine Weste, funktionell,
einen Laufschuh, ziemlich schnell,
Multi-Function-Running-Socken,
da bleibt auch der Schweissfuss trocken.

Eine Longtight, recht bequem,
und auch etwas Hirschtalg-Creme,
einen Läufer-Jahresplan,
Unterhemd mit Windmembrane,
neue Treter, leicht und schnell,
und ein Laufshirt, Grösse L.

Sommer-Laufset, ton in ton,
Shorttight (ach nein – hab ich schon).
Eine Mütze für die kalten Tage
und auch Handschuhe – keine Frage.
Und bevor ich es vergess,
Flaschengurt und GPS.

Da sprach vom Himmel eine Stimme:
„Mensch, wo hast Du Deine Sinne?
Hab ich das hier recht gehört?
ich glaube fast Du bist gestört!
Den Kram kannst Du Dir selber kaufen!
Mir reicht’s – ich geh jetzt erst mal laufen…“

Und die Moral von der Geschicht:
übertreib ’s mit Wünschen nicht!
Wenn Du gesund bist und kannst laufen
sei froh – denn das kannst Du nicht kaufen.

 

In diesem Sinne frohe Weihnacht, lecker Speis und Trank im kleinen Familienrahmen und seid fleißig "lauft zwischen den Tagen

Euer Präsi

 

 

getreu dem Motto dabei, oder we did it, war ich als Präsi auch schon das 4. Mal auf der Runde. Nach der 3. Woche weisen wir eine tolle Zwischenbilanz auf. Mit 16 Lustläufern ( da geht doch noch was mehr) erliefen wir bereits 317,4KM oder auch 138 Runden. Damit kommen wir unserem Jahresziel von 1000 KM bis Ende des Jahres in großen Schritten nähern. Quasi ein Drittel ist bereits geschafft. Auch in der Bestenliste haben wir bei 2 Runden bzw. 4,6KM wieder einen Führenden mit Sebastian. LOs auf lauft für den guten Zweck, als gemeinnütziger Verein doch ein MUSS..... ich zähl auf Euch und schnür am Wochenende schon wieder meine Laufschuhe!

Denkt positiv und bleibt negativ

2 Wochen sind ins Lang gezogen seit dem Start von "Aachen läuft" und weiterhin ziehen die Lustläufer/innen Ihre Runden für den guten Zweck. Die Bilanz zeigt 216,2KM das sind 94 Runden, das können wir sicher noch toppen! In den Ergebnislisten liegen unsere Damen bei den 9,2KM ganz vorne und lösen sich auf Platz 1 ab (Britta, Moni, Doris). Auch bei den Kilometerfressern liegen Wolfgang und Britta in den Top Ten. Aber nicht die TOP-Platzierungen sind das vorrangige Ziel, sondern die Teilnahme und die damit verbundene Spende für den guten Zweck. Als Präsi wünsche ich mir noch mehr Lustlaufteilnehmer und gehe voran mit dem Ziel jede Woche  1 mal bis zum 28.02. zu laufen.

Beine hoch und "Aachen läuft" unterstützen

Seit dem 28.11. gibt es das Projekt "Aachen läuft" ins Leben gerufen durch die Veranstalter: "Aachener Firmenlauf, ATG- Winterlauf, DLC Sylvesterlauf und Benefizlauf. Wir als Mitveranstalter des Benefizlauf und gemeinnütziger Verein wollen soviel wie mögliche Kilometer und Spendengelder durch unsere Teilnahme erlaufen. Unter dem Motto "We did it" ziehen wir nach knapp 1 Woche Zwischenbilanz. 8 Lustläufer nahmen mit 96,6KM bisher unter anderem auch sehr erfolgreich teil. Britta Offermanns führt sogar auf dem 4 Runden die Damenwertung mit 57:12 an, aber nicht die Zeit zählt sondern die Teilnahme.

in diesem Sinne: Lauft für Eure Gesundheit und dem guten Zweck