Gestern Abend, bei bestem Läuferwetter (haha), war natürlich trotzdem Lustlauftraining angesagt. Ich hatte Udo und Jörg schon Bescheid gegeben, eine neue Strecke auszuprobieren. Ziel der Sache, war es auf gewohntem Terrain, mal eine etwas flachere Strecke, grade für Wiedereinsteiger, zu testen. Ohne die üblichen Steigungen, die das sonstige Training mit sich bringt und ohne Elleter Berg, da es in die andere Richtung ging. Zu uns drei gesellten sich noch Britta (das einzige Mädel) und Dauerläufer Stephan. Bei strömendem Regen ging es wie gewohnt los, bevor die erste Steigung begann sind wir aber rechts abgebogen Richtung Elleter Berg. Nach Überquerung der Monschauer Straße (Pferdeampel), ging es direkt links hoch, in die einzige wirkliche Steigung! Danach plätscherte der Lauf entspannt dahin, immer grade aus, bis wir auf die Straße nach grüne Eiche rechts abbogen. dann direkt wieder links in den Wald um den Bogen über Gut Hebscheid mitzunehmen. Ab da ging es die gewohnte Strecke, verkehrt herum ca. 3KM nur bergab, unser bis dato gleichmäßiges Tempo lag um die 6:45 pro Kilometer. Durch die lange Bergab-Passage wurde es automatisch schneller und blieb trotzdem entspannt. Am Schluß hatte ich noch genug Körner um mir mit Stephan noch einen langgezogenen Endspurt zu liefern. Das Schöne war, das jeder mit jedem mal zusammen lief und somit die eigentliche typische Lustlaufphilosophie zum Tragen kam: "Wir laufen gern und regelmäßig und freuen uns über jeden der mit uns läuft"

Wer diese neue schöne Strecke morgen am 24.06. beim gemeinsamen Lustlauftraining kennen lernen möchte :

 

Ich stehe Euch gerne bei einem entspannten Tempo das ALLE laufen können zur Verfügung

Euer Präsi

Kommentar schreiben