… dachten sich Sebastian und Ralf, nachdem schon soviele Lustläufer dieses Jahr, auf allen Streckenlängen und auch Duathlonmäßig unterwegs waren. Nachdem bei mir schon 3 geplante Halbmarathontermine arbeitstechnisch und aus familiären Gründen verschoben werden mußten(sorry Jörg), haben Sebastian und Ich Bonn als festen Termin ausgemacht. Wobei ehrlich gesagt diese Veranstaltung keine 50 Euro Startgeld wert sind, da lob ich mir die kleineren Vereinsveranstalter in der Region!!! Egal wie dem auch sei, kurz vor dem Lauf kam die Erkältung und Rücken mir fast noch in die Quere (Sch…, was tun). Bei Sebastian waren ja grade die langanhaltende Infekte der Grund für die Wettkampfabstinenz. Also hat uns beide, unsere gute Seele Kathrin am letzten Sonntag chauffiert und vor allem super betreut(trotzdem das Aachener Kreuz gesperrt war). Beide wußten wir an der Startlinie nicht was geht und wie man(n) überhaupt angeht. Jörg H. hatte mir noch geraten auf gutes Ankommen und diesmal unter 2Stunden (Mallorca) anzukommen, ich selber wollte eigentlich versuchen so nah wie möglich an 1:50 zu Laufen, Sebastian wollte Hauptsache so um die 1:30 Laufen. Beide haben wir bei perfekten Bedingungen, aber nicht so toller Streckenführung (Lange Graden über 3KM und 2mal über diese blöde Brücke) uns selber überrascht. Sebastian lief mit sensationellen 1:27.39 nur knapp 20 Sekunden über seiner persönlichen Bestzeit; Chapeau damit war er sehr weit vorne (Die Siegerzeit war eine verhältnismäßig langsame 1:08, normalerweise 1:04-1:05). Ja und ich Trollo, bin voll Attacke gelaufen bei KM 10 ne hoh 48er Durchganszeit und das bei Maximal ZEITZIEL 1:50, irgendwie hab ich mich durchgequält und auf der 2. Hälfte nicht soviel verloren. Ergebnis eine nicht geglaubte 1:47 glatt HURRA!!! Sorry für den ausführlichen Bericht, aber ich schwebe immer noch en bisschen auf Wolke 7….. Natürlich haben wir auch diese 21KM für Run for Life absolviert! Es war ein kurzweiliger schöner Tag, weil nach den tollen Ergebnissen sind wir sofort abgereist, da diese Veranstaltung für danach nichts mehr(ausser 2 alkoholfreie Weizen) zu bieten hatte.
Wir freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe im Lustlauftrikot…
Sebastian & Ralf

Kommentar schreiben