In diesem doch noch recht frischen Laufjahr, haben doch schon einige Lustläufer, an diversen Wettkämpfen teilgenommen. Nachdem leider niemand einen Bericht verfasst hat, möchte ich Euch dennoch auf dem LAUFENDEN halten. Erststarter war eines unserer neueren Mitglieder, der Jörg Haßler, er lief schon im Februar den recht anspruchsvollen Abteicross, quasi bei ihm vor der Haustür. Er benötigte respektable 1:14,21 für schwierige 11KM!! Schon im folgenden Monat am 08.03. lief er zusammen mit Udo, als Zugpferd (den Part wollte ich eigentlich übernehmen) in Gangelt, den wunderschönen und sehr flachen Selfkantlauf. Ziel war endlich den halben unter 2:05 zu laufen. Udo hat einen SUPERJOB gemacht und die beiden liefen in 2:03,10 netto gemeinsam durchs Ziel. So fiel dieses Jahr schon die erste persönliche Bestzeit!! Nur 1 Woche später ging Udo zusammen mit Doris und Rainer in Eschweiler schon wieder auf die Halbmarathonstrecke (und Eschweiler ist nicht flach..Schwarzer Berg etc.) Rainer lief ein hervorragendes Rennen und blieb in sehr guten 1:30,28 nur knapp 1 1/2 Minuten über seiner persönlichen Bestzeit, aber die knackt er bestimmt dieses We in Venlo auf rekordverdächtiger Strecke.. hier vorab schon viel Erfolg. Doris lief auch hervorragend in 1:50,45 und wurde mal wieder 2. in Ihrer Altersklasse (das erste Podest für Lustlauf in 2015). Uuuund das war ja nur ein zügiger Trainingslauf in Vorbereitung für den Maasmarathon. Udo blieb in Doris Windschatten und erzielte die 2. persönliche Bestzeit eines Lustläufers. In 1:52,47 verdrängte er Achim um einen Platz und hat jetzt unseren ehemligen Vize Thomas im Visier, auch hier GLückwunsch, das 1 Woche nach dem Halben in Gangelt. Auf die kürzere und mit Sicherheit nicht weniger anspruchsvolle 10KM Strecke, (Siehe Bilder Peter´s Fotokiste) gingen die beiden Eschweiler Lokalmatadoren Sascha und Hans. Sascha war sehr zügig in 53:03 unterwegs und sichtlich zufrieden (für so früh in der Saison) Chapeau. Hans machte dann die 3. persönliche Bestzeit für Lustlauf klar… Wie sagt er immer so schön:Es hat richtig Spaß gemacht, trotz der Quälerei. Genau 42 Sekunden schneller als im Vorjahr mit mir, in 54:23 hat er gefinisht… Ihr seht es läuft gut und geht gut ab bzw. los bei LUSTLAUF. Sollte ich jetzt irgendwen vergessen haben.. gebt Bescheid oder greift selber zum Stift, Laptop oder so und berichtet!!!!

Kommentar schreiben