2-mal 7 -14-21 gleich 5-mal Podest

Lustlauf rockt den Hambacher Herbst-Waldlauf

Am Sonntagmorgen machte ich mich auf, um Nadine ,Frank und Stephan abzuholen. Gegen 10 Uhr erreichten wir den Parkplatz Sophienhöhe, Oliver kam etwas später mit drei Freunden an. Und, was für eine Überraschung, kam Kathrin an, gut gelaunt, wie immer .Also waren wir 6 Lustläufer. Schnell die Startnummern geholt und umziehen. Punkt 11 war der Startschuss. Eine große Acht war zu laufen –durch den schönen Hambacher Wald. Das besondere hier ist, das man sich im Zielbereich entscheiden kann, ob man noch eine Runde laufen möchte oder man läuft in den Zielkanal. Nadine, etwas erkältet, und Kathrin hatten sich für eine Runde entschieden, Frank und Ich machten 2 Runden und Stefan und Oliver die 3 Runden.

e11Hambach.jpg

Hier die Ergebnisse :

Oliver                   21 km in 1:42:52      1.Platz in M 40

Stephan                 21 km in 1:45:52   2 Platz in M 50

Frank                     14 km in 1:23:09   3.Platz in M 40

Udo                       14 km in 1:14:34   6.Platz in M 45

Nadine                   7 km in 43:52       2.Platz in W 40

Kathrin                   7 km in   41:01     2 . Platz in W 35

Leider sind wir viel zu früh gefahren, das wir das tolle Ergebnis erst aus dem Internet erfuhren  ( Danke an Stephan ,er hatte es als erster gesehen)

dazu noch Stephan´s Bericht:

Gestern war es soweit: der Hambacher Herbstlauf stand auf dem Programm.Mit einem kleinen Team sind wir morgens guter Dinge hin obwohl einige noch ein wenig kränkelten.Aber der Grundgedanke war dabei sein ist alles und warum sollen wir nicht positiv auffallen.Das Wetter war etwas kühl und zeitweise windig aber eigentlich sehr angenehm zum laufen.Die Zeit bis zum Start verging dann auch recht schnell mit Kaffee/kuchen und Quasselei.Es wurden auch einige bekannte Gesichter gesehen wie PETER BORSDORFF - ein gern gesehener Gast auf alle Laufveranstaltungen wie wir wissen.Dann ging es endlich los und konnten loslegen. Nach einem verhaltenen Start zog sich das Feld immer weiter auseinander.Bedingt durch die unterschiedliche Anzahl der Runden wurden Olli und meine Wenigkeit von den anderen vieren in den verbliebenen Runden noch mal kräftig verbal gepuscht. Alles in allem war es ein ziemlich erfolgreiches Rennen für den Verein und wir sind mal wieder positiv ausgefallen - so ganz wie wir uns das vorgenommen haben
.

Kommentar schreiben