Wider Erwarten konnte ich am 20.03.16 meinen großen Traum realisieren, einmal am New York HM teilzunehmen und zu finishen. Meine Freude war grenzenlos ;-))))

Aufgrund meiner vorangegangenen Verletzung und den dadurch fehlenden Trainingsläufen, hatte ich nicht mehr damit gerechnet, dass es klappen könnte. Meine damals angestrebte Zeit (ca. 2:15 – 2:30 ) spielte schon lange keine Rolle mehr: Ich wollte wenigstens starten, so weit wie möglich laufen und so viele tolle Momente einfangen, wie es irgendwie nur ging.

Und es lief besser als gedacht.

Alles stimmte: die Laufstrecke, das Wetter (kalt, aber trocken), die Atmosphäre, die Leute, die Stadt – einfach alles.

Es war sooooooooo toll und hat mir riesigen Spaß gemacht ;-))))

Zuerst führte uns die Strecke ca. 10 km quer durch den Central Park (hier „jammerte“ eine Läuferin aus Berlin über die unerwarteten „Höhenmeter“, was mir als Aachenerin nur ein müdes Lächeln entlockte), dann ging es über die 7th Avenue südlich bis zum Times Square (hier war die Stimmung und das Anfeuern der Zuschauer einfach unbeschreiblich toll).

Vom Times Square aus führte uns die Strecke bis zum West Side Highway, der uns parallel zum Hudson River - mit Blick auf das neue One World Trade Center - bis zur Südspitze Manhattans führte. Die letzten Meter bis zur Wall Street, unserem Ziel, liefen dann fast von alleine. Nach 2:36 habe ich überglücklich die Ziellinie überquert.

New York ist einfach klasse.

 

maria1maria2

Kommentare   

#1 Jörg Haßler 2016-04-10 10:49
Glückwunsch! Du hast Deinen Traum erfüllt, was gibt es scöneres?! :-)

Kommentar schreiben